Ruhe in Frieden, Greifenklaue

Gestern habe ich gelesen, dass Ingo Schulze, alias „Greifenklaue“, überraschend mit 44 Jahren verstorben ist. Das hat mich doch ziemlich getroffen. Ich glaube, ich hab nie persönlich mit ihm gesprochen, aber hatte öfter mit ihm übers Internet Kontakt und hab ihn immer als eine Säule der deutschen Rollenspielszene gesehen. Zudem war er einfacher ein echt netter Kerl und ich habe ihn gemocht. Ich will hier auch gar nicht viele Worte darum machen, dass können andere, die ihn besser kannten, sicher besser als ich. Es ist auf jeden Fall ein großer und viel zu früher Verlust.

Ruhe in Frieden und nice Dice!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.