Von verschiedenen Arten eine Tür zu öffnen

Du kommst hier net rein!
Du kommst hier net rein!

“System Matters“ hat sich neulich in Episode 88 ihres Podcast mit durch Zelda inspirierten Dungeons beschäftigt. Dabei kamen einige sehr coole Ideen heraus. Ein Rätsel oder Miniabenteuer als „Eintrittskarte“ für einen Dungeon zu nutzen hat mir am besten gefallen. Es erinnert mich ein wenig an die Sphinx, die vorbeikommenden Reisenden eine Rätselfrage stellt und sie bei einer falschen Antwort tötet., aber es es muss ja nicht so abgedroschen sein. Hier sind meine Ideen, wie man den Zugang zu einem Dungeon interessanter gestalten könnte:

  • Ein mächtiges Wasserelementar haust im einen Wasserbecken im Höhleneingang. Das Becken wird aus einem Fluss gespeist. Man kann diesen aufstauen, um das Elementar zu vertreiben, oder vergiften, um es zu schwächen oder zu töten.
  • Vor der großen, schweren Eingangstür steht ein Podest mit einem Schlüssel, der aber nicht für die Tür passt. Über der Tür steht geschrieben “Finde den Zwilling und so wird dir aufgetan.“ Es gibt einen Zwillingsdungeon, vor oder in dem der passende Schlüssel zu finden ist und zu den der Schlüssel von hier passt. Man kann dabei auch schöne gegenseitige Anspielungen im Design des Dungeons machen. Vielfaches hin- und herreisen mag dabei nervig sein, ist aber schnell erzählt und kann zu lustigen Begegnungen mit Dorfbewohnern vom Wegesrand führen.
  • Ein riesiger Felsen in Form eines Samenkorns versperrt den Eingang. Das Korn ist in der Gegend nur bei einem Magier zu finden, da es magisch ist. Dieser rückt es aber nicht raus, weil er irgendwann den Dungeon selbst erforschen will. Wie kann man ihn überzeugen oder trotzdem an die Samen kommen?
    ZzbtBei D&D 4 kann man ihm bestimmt ein Rostmonster zum Tausch anbieten, denn dank der bescheuerten überbalancierten Regel sind die Viecher ja die übermäßigen Residuum-Scheisser schlechthin.btzz
  • Die klassische Rätselfrage darf natürlich auch nicht fehlen, dargereicht durch einen magischen Mund. Alternativ auch durch einen „Torwächter“, da muss man nur seine Gruppe richtig einschätzen. Sonst ist der schneller tot als einem lieb ist. Man kann dafür Scherzfragen, Worträtsel oder auch Bilderrätsel benutzen.
  • Die Gruppe muss in einem Dungeon ein Artefakt bergen, um einen mächtigen und bösartigen Magier aufzuhalten, der ein entferntes Reich bedroht. Die Tür öffnet sich jedoch nur, wenn der Bürgermeister seine Hand auf den Knauf legt. Oder wenn irgendjemand seine Hand dorthin legt? Dies ist ein alter Schutzmechanismus gegen die Krankheiten, die in diesem Dungeon ihr Unwesen treiben. Daher ist auch keiner im Dorf gewillt die Tür öffnen zu lassen, schon gar nicht für die Rettung irgendwelcher Fremder, die „weiß-derGeier-wo“ wohnen.

zzbtNa so langsam wird das ja besser. Wenn du noch ein paar Jahre übst, dann kannst du ja mal bei einem dieser Abenteuerwettbewerbe mit machen, bei denen ganz viele Leute ganz viele gar nicht mal so gute Abenteuer schreiben, die danach in der Tonne landen.btzz

Jetzt wirst du aber albern. Die Leute, die da Abenteuer schreiben, machen das gerne und ich denke, es werden einige davon gespielt oder dienen als Inspiration. Man kann ja nicht immer auf einen Verlag warten, der das eigene Abenteuer veröffentlicht, bevor man eins schreibt. Und hast du nicht kürzlich so massiv über die Verlage gelästert?

zzbtKlar! Und mit was? Mit Recht!btzz

Das Foto ist von Niina C unter cc-by-nc-nd.

2 Responses

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.