Das Fundstück der Woche: Ein Casual Gamer

zzbtHey, warst Du nicht immer derjenige, der nicht geglaubt hat, dass es Casual Gamer gibt?btzz Stimmt. Aber tatsächlich habe ich kürzlich einen oder vielmehr eine entdeckt. Live und in voller Fahrt. zzbtIn voller Fahrt klingt aber nicht nach Casual Gamer.Btzz Na ja, genau genommen hatte sie sich am Spiel fest getäut und wurde mitgezogen.

Es ist die Freundin von einen Kumpel, mit dem ich seit kurzen zocke und seine Freundin wollte auch mitmachen. Jetzt spielt sie mit, trägt aber nur hier und da was zum Spiel bei und kommt mit ihrem Charakter auch noch nicht so ganz zurecht. Aber ich habe meine Zweifel, ob das lange so bleibt. zzbtWieso das?btzz Zum einen fällt es ihr schwer die Regeln zu verstehen, weil sie nicht so gut Englisch kann und die Regeln nur auf Englisch sind. Zum anderen glaube ich, dass sie sich mit den Konzept Rollenspiel noch etwas schwer tut und noch “auftauen“ muss. Sie ist auch sie einzige Frau in der Gruppe. Die Anderen sind zwar keine Testosteronmonster, aber dass macht es sicher nicht einfacher. zzbtDu spielst auch nur mit Weicheiern.btzz Ich denke mit etwas Zeit wird sie sich sicher mehr einbringen. Ich bin gespannt, wie sich das entwickeln wird. zzbtMitspieler als Laborratten? Jetzt machst du MIR zur Abwechslung mal Angst.btzz

6 Responses

  1. Wie wäre es denn – statt darüber zu sinnieren, warum sie sich nicht einbringen kann – ihr dabei zu helfen? Wenn es ein Sprachverständnisproblem ist, dann übersetzt ihr doch die wichtigsten Regeln. Wenn sie mit ihrem Spielercharakter Probleme hat, dann bastelt ihr doch einen passenderen…

    Liken

  2. Ohne dich enttäuschen zu wollen, aber meiner Erfahrung nach ist das kein gutes Beispiel für einen Casual Gamer, sondern eher nach A Gamer’s Girlfriend, die nur bei diesem Nerdquatsch mitmacht, damit sie endlich mal was mit ihrem Freund zusammen macht, respektive verstehen will was er daran eigentlich findet.
    Das heißt nicht dass sie nicht selbst auch Gefallen daran findet, aber in den meisten Fällen von denen ich gehört habe klappt das nicht in der Runde/mit dem Rollenspiel, das die Herren der Schöpfung seit jeher spielen.
    Nur meine paar Cent.

    Liken

  3. Tsk, tsk, und ich dachte bei der Überschrift, in diesem Artikel ging es um Mittagspausen-Klicker und sinnlose Browser-Spielchen. Nichts desto trotz: die von Dir beschriebene Situation erinnert mich an eine verwandte Begebenheit aus der Vergangenheit. Da war es die Freundin eines Mitspielers, die halt einfach immer dabei sein musste und für die Rollenspiel eben die Zweckerfüllung für das Zusammensein mit ihrem Typen darstellte. Klassische Mitläuferseele. Hat nie wirklich in das Spiel hinein gefunden, weil es sie auch nie wirklich interessiert hat.
    Ich hoffe, die gute Frau in eurer Runde entwicklet aufrichtige Begeisterung für dieses Hobby.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.